Kommentargottesdienst am 21. Februar

Aufbruch oder Zusammenbruch – wohin geht die Kirche? Am Donnerstag, den 21. Februar wird um 19 Uhr in einem weiteren Kommentargottesdienst in der Christuskirche in Straubing dieses Thema angesprochen. Und der Kommentator hat den Weitblick, um darüber Auskunft geben zu können. Altabt Thomas Handgrätinger vom Orden der Prämonstratenser in Windberg war jahrelang der Generalabt des weltweiten Ordens. Damit kann auf das Thema ein Blick geworfen werden, der über unsere Einschätzung einer Entwicklung der Kirche in Mitteleuropa hinausgeht. Gibt es Hoffnung für eine Kirche, die bei uns und auch in anderen Teilen der Welt scheinbar keine prägende Kraft mehr hat und sich in Selbsterhaltungsstrategien ergeht? Gibt es irgendwo auf dieser Welt christliche Kirche, die wächst und begeistert? Und schließlich: was können wir tun, damit auch bei uns Kirche wieder lebendig wird oder bleibt?

Den Co-Kommentar wird dieses Mal Pfarrer Hasso von Winning halten und damit versuchen, eine biblische Sicht auf das Thema zu richten.

Musikalisch wird dieser Kommentargottesdienst vom Bläserquartett der Christuskirche gestaltet. Nach dem Kommentargottesdienst findet im Bonhoeffer-Saal der Christuskirche ein Podiums-Gespräch mit dem Kommentator und dem Co-Kommentator unter der Leitung von Pfarrer Heinrich Weber statt. Dieses Gespräch leitet über zu Unterhaltungen an den Einzeltischen, die dann engagiert weitergeführt werden.

Im Gemeindesaal wird zu einem Buffet mit einem Imbiss und Getränken eingeladen. Jeder darf aber gerne etwas für das Büffet mitbringen, damit es vielfältig und reichhaltig wird.