Im Gebet miteinander verbunden

Es soll ein Zeichen sein: Auch wenn es im Moment keine Möglichkeit gibt, zusammen zu kommen – im Gebet dürfen sich Christen miteinander verbunden fühlen. Deshalb finden Sie hier immer ein ‚Gebet in der Corona-Krise‘ sowie im Anschluss das Vaterunser. Sie alle sind herzlich eingeladen, jeden Tag um 12 Uhr, wenn überall die Mittagsglocken läuten, mit diesem Gebet von zuhause aus daran teilzunehmen.